You are here

Hefebrot und Feigenmarmelade

Samstag ist immer Frühstückszeit. Und da hat der Prenzlauer Berg immer etwas zu bieten. Diesmal ließ ich mich von qype verführen, mal das Cafe Berger auszuprobieren.

Größere Kartenansicht

Das Cafe Berger ist ein Kleinod im Schatten der Tourikneipen am Helmholtzplatz. Das Prinzip, sein Frühstück selbst zusammenzustellen, kannte ich ja schon vom Beakers. Hier geht es etwas gediegener zu, die Inneneinrichtung ist wesentlich homogener als beim Beakers.

Auf dem Speisezettel entdecke ich selbst gemachtes Hefebrot und Feigenmarmelade. Musste ich natürlich probieren. Und ich muss sagen, beide Sachen sind wärmstens (trifft vor allem für das frische Hefebrot zu) zu empfehlen. Die Bedienung ist wohltuend gelassen und flexibel. Man fühlt sich gleich zu Hause. Einige der Besucher werden wie alte Bekannte begrüsst. Dabei ist das Publikum gut durchmischt. Vom für den Prenzlauer Berg unvermeidlichen jungen Paar mit Powermutti und Kinderwagen bis zum älteren Rentnerehepaar ist alles dabei.

Auch hier ist wieder freies WLAN inbegriffen. Vom Platz aus kann man ungeniert in die kleine Küche linsen, in der alles frisch zubereitet wird.

Also mal wieder eine Empfehlung, die auch als eine solche durchgeht.

AddThis: 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer