You are here

Urlaub von der Krise

Eine Woche bin ich jetzt wieder zurück in Berlin. Davor lagen 2 Wochen Auszeit von der Euro-Krise. Ich war in einem Land, mitten in Europa, in dem man auch eine Art Deutsch spricht und nicht mit Euro zahlt. Ja ich war in der Schweiz. Hatte schon gedacht, der Kurs zum Euro wäre schlecht, aber wenn ich sehe, was sich in den letzten Tagen abspielt, konnte ich ja noch froh sein.

2 Wochen kein Telefon, kein Fernsehen, dafür aber Internet. Ich war umgeben von freundlichen Menschen und einer schönen Natur. Bei langen Wanderungen durch das Zürcher Oberland konnte man die Probleme ausblenden. Die Wanderwege sind hervorragend ausgeschildert, eigentlich benötigt man keine Karte.

Hätte ich gewusst, dass am 1. August Nationalfeiertag ist, wäre ich wohl später gefahren. Die Schweizer haben auch eine gute Portion Humor. Hier mal ein Beispiel

Das Leben in der Schweiz ist gar nicht so teuer, wenn man sich immer selbst versorgt. An meinem Geburtstag wollte ich in Zürich brunchen. Aber als ich die Preise sah (der günstigste Brunch kostete umgerechnet 15 Euro), habe ich es mir dann doch verkniffen.

Wieder zurück in Berlin habe ich erstmal wieder die Frühstückskultur hier genossen, bei einem Geburtstagsbrunch. Nochmal Danke für die Einladung. War wirklich gut, hier der Tipp: Freischwimmer

AddThis: 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer